Wirtschaftsflüchtlinge

Grafik Weltkarte: Nettomigrationsraten für 2006.


Referat, gehalten auf der Mitgliederversammlung der DKP Innenstadtgruppe am 16. Oktober 2018, wir dokumentieren

Wie könnten die Elemente einer sozialistischen Migrations- und Flüchtlingspolitik aussehen?


In Europa brennt ein Feuer, zumindest was die sogenannten europäischen Werte (Offene Grenzen, Achtung des Anderen, Gleichheit, Demokratie…) angeht. Zwischen Italien und Ungarn entsteht eine wahre Kunst des Rechtspopulismus, darunter die beiden Führer Matteo Salvini und Viktor Orban, die sich am 28. August in Mailand trafen. In den letzten drei Monaten haben wir beispielsweise 300 neonazistische Aktivisten durch die Straßen Stockholms marschieren sehen, gefolgt von Demonstrationen der extremen Rechten in Chemnitz, AfD, Pegida, Neonazis und Pro Chemnitz friedlich vereint und durch Hundertschaften der Polizei geschützt, wo man nicht nur «Wir sind das Volk» oder «Ausländer raus», sondern auch «Heil Hitler» hören konnte.

Weiterlesen: Wirtschaftsflüchtlinge

Kulturabend der Wohngebietsgruppe Köln-Innenstadt

Vermisst

 

von Constantin Costa-Gavras

USA 1982, 122 Min.



Dienstag, 23. Oktober 2018, 19.30 Uhr

Freidenkerzentrum, Bayenstraße 11
50678 Köln

 


Vermisst von Costa-Gavras


 

Gruppenabend der Wohngebietsgruppe Köln-Innenstadt

Wirtschaftsflüchtlinge?
Für eine sozialistische Perspektive in der Migrationspolitik.



Dienstag, 16. Oktober 2018, 19.30 Uhr

Freidenkerzentrum, Bayenstraße 11
50678 Köln

 


 

An der Ahr wie jedes Jahr!

 Gruppe am Tisch, zufriedene Gesichter, das Essen scheint zu schmecken.

 

Die Kölner
Innenstadtgruppe
in Dernau


3. Oktober 2018 | Diesmal mit Edith und Heinz Stehr, die gestern aus Elmshorn gekommen waren, um ihre Enkelin in Köln zu besuchen. Wir lassen uns auf Bänken des Dernauer Festplatzes nieder, in den Gläsern Spätburgunder, das bevorzugte Gewächs der Gegend. Die Winzergenossenschaft nennt sich Dagernova, als Hinweis auf den römischen Ursprung des hiesigen Weinbaus. Sie organisiert 600 Winzer, die vorwiegend in Steillagen zu arbeiten haben, häufig im Nebenerwerb. Die beste Lage in Dernau ist der Pfarrwingert, ein Berghang, der der Kirche abgerungen werden musste.

Das Innere des Berges birgt den alten Atombunker der Bundesregierung und erinnert an ihren Wahn, einen Atomkrieg überleben zu wollen. Zwei Wochen – und dann?

Weiterlesen: An der Ahr wie jedes Jahr!

De Rude Pooz Oktober 2018

Wohnungsnot und Ferienwohnungen
Aktionen der Initiative «Wohnraum für Alle» vor Ort

Faksimile: De Rude Pooz, Kopf.

Stadtteil-Zeitung
der DKP Köln-Innenstadt

Die Oktober-Ausgabe wartet auf mit Berichten von der Protestaktion vor der Ferienwohnung Im Ferkulum 16 gegen die «SmartEstate Immobilienmanagement GmbH», die gleich ein ganzes Haus entmietet hat.

Es schließt sich an, ein Blick auf den großen Rahmen, Globale (Finanz-)Krise und Krise der Kommunen, in dem eine solche Verschärfung der Wohnungsprobleme geschieht (Wegdrücken des gemeinnützigen Wohnungsbaus), sowie einen Einblick auf das Wüten dieses Privat-Prinzips in den nach Art. 28.2 des Grundgesetzes eigentlich selbstverwalteten Angelegenheiten der Daseinsvorsorge, also den Leistungen der sozialen und wirtschaftlichen Infrastruktur im Bildungs- und Gesundheitswesen, über die Müllentsorgung bis zum Kulturbereich und der Altenpflege.

Weiterlesen: De Rude Pooz Oktober 2018

25. September: Filmabend DKP Köln-Innenstadt

Costa-Gavras (2015).



Der Stellvertreter / Amen

Ein Film von Costa-Gavras

Dienstag, 25. September 2018, 19.30 Uhr,
Freidenkerzentrum Bayenstraße 11, Köln.

 

Der Stellvertreter (Originaltitel: Amen.) ist eine Verfilmung von Rolf Hochhuths gleichnamigem Dokumentarschauspiel aus dem Jahr 1963. Die Regie führte Costa-Gavras, in den Hauptrollen sind Ulrich Tukur, Mathieu Kassovitz und Ulrich Mühe zu sehen. Seine Weltpremiere hatte der Film am 14. Februar 2002 im Wettbewerb der Berlinale.

Weiterlesen: 25. September: Filmabend DKP Köln-Innenstadt

Auto-Verkaufsrausch oder Auto-Krise

Gewerkschaftskollegen mit IG-Metall-Fahnen.

Referat über Ford und die Krise, gehalten von Klaus Stein am Dienstag, 18. September 2018 auf der Mitgliederversammlung der DKP Köln-Innenstadt.
Wir dokumentieren:

Auto-Verkaufsrausch oder Krise?

Am Mittwoch, den 19. September, veröffentlichte der europäische Verband der Autoindustrie (ACEA) eine Pressemeldung, nach der im August 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat die Zahl der Neuzulassungen um 31,2 Prozent gestiegen sei. Für die ersten acht Monate betrug das Wachstum 6,1% im Verhältnis zum Vorjahreszeitraum. Im Juli waren es 10,5% mehr als im Vorjahr. «Das ist umso erstaunlicher, als der August gewöhnlich ein Monat ist, in dem die Zahl von Neuzulassungen im Jahresverlauf am niedrigsten ausfällt.» (KR 20.9.2018) Der Verband liefert indes eine Erklärung: es spielten hier Vorzieheffekte eine Rolle. Denn durch das neue Abgasprüfverfahren WLTP dürfen seit dem 1. September nur Wagen zugelassen werden, die diesen Test bestehen. Die Kölnische Rundschau titelte «Der Auto-Verkaufsrausch».

Weiterlesen: Auto-Verkaufsrausch oder Auto-Krise

Sommerfest DKP Köln Innenstadt 2018

Fröhliche Runde unterm DKP-Schirm. vorn Kölschfass, hinten Grill.

Sommerfest 2018

 

Feierabend

Setz Dich endlich hin, dein Tag geht aus.
Hast Dein Brot verdient und bist zu Haus.
Deine Hände brummen vom Tagwerk.
Kommst Du noch so tief, zieh die Schuhe aus
und dann atme einfach aus.

Weiterlesen: Sommerfest DKP Köln Innenstadt 2018